St. Aegidien, Lübeck Niederdeutsches Krippenspiel

In St. Aegiiden ist ein traditionsreiches Krippenspiel zu erleben.

Das „Lübecker Krippenspiel“ feiert im nächsten Jahr sein 100-jähriges Jubiläum und ist damit vielleicht die traditionsreichste Form der lübschen Adventszeit. Es wird alljährlich von der Spielschar des Katharineums unter dem schönen Singechor der Tilgenkark aufgeführt. In diesem Jahr ist es vom 19. bis 22. Dezember 2019 zu sehen.

Christis Stationen zu erleben

Das biblische Geschehen um Christi Geburt mit den Stationen „Verkündigung“, „Weg nach Bethlehem“, „Hirten auf dem Felde“, „Christi Geburt“ und „Anbetung der Hirten und Könige“ lassen das Stück wie einen farbigen Holzschnitt wirken. In der ganzen Schlichtheit des „olen Speels“ sowie mit der Natürlichkeit, die den jungen Darstellern gegeben ist, wird den Zuschauern die „frohe Botschaft“ als sakrales Ereignis erlebbar gemacht. Dazu trägt auch die ausdrucksstarke niederdeutsche Mundart bei, wobei die Texte gesprochen oder gesungen werden.

Unter Speelbaas Jürgen Fick und der musikalischen Leiterin Karin Saage finden die Aufführungen in St. Aegdien an folgenden Tagen statt:

Donnerstag, 19. Dezember 2019, um 18 Uhr

Freitag, 20. Dezember 2019, um 18 Uhr

Sonnabend, 21. Dezember 2019, um 16 Uhr

Sonntag, 22. Dezember 2019 um 15 Uhr

Eintrittskarten (Erwachsene fünf Euro, Jugendliche, Studenten und Rentner zwei Euro) gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse bei Hugendubel sowie an der Abendkasse. Der gesamte Erlös der Aufführungen geht wie jedes Jahr an die Aktion „Brot für die Welt“.

Quelle: Kirchengemeinde St. Aegidien Lübeck