Kirchenmusik an St. Aegidien Lübeck

Mit dem traditionsreichen Lübecker Bach-Chor und den Kinder- und Jugendchören hat die Musik an St. Aegidien ein ganz eigenes Profil. Die besondere Akustik und die speziellen Aufführungsorte mit dem Chorpodest und dem Singechor aus dem 16. Jahrhundert bieten die Voraussetzung für Musik in Gottesdiensten und Konzerten, von A-Capella-Stücken bis zu den großen oratorischen Werken der Kirchenmusik. 

Aktuelles

Wir alle befinden uns in einer großen Ausnahmesituation, mit befremdlicher Wehmut blicken wir auf Zeiten zurück, in denen „alles normal“ war. So ruht alle musikalische Ausübung innerhalb von Gottesdiensten und Konzerten in St. Aegidien auch in einer schweren Zwangspause.

In den Herbstmonaten hatten wir vielfach mit verschieden besetzter Kammermusik und solistischem Gesang unsere Herzen in der Kirche füllen dürfen. Die Kinder hatten mit einer Kantatenaufführung im September den Platz im Süden vor der Kirche belebt, „Jona und die schöne Stadt Ninive“ erklang von den Kurrenden. Der Lübecker Bach-Chor hatte am 26. September 2020 ein denkwürdiges Konzert im Chorzelt an St. Marien gegeben. Die Messe in G-Dur von Franz Schubert und die Psalmkantate „Wie der Hirsch schreiet“ op. 42 von F. Mendelssohn-Bartholdy waren in reduzierter Fassung nur mit Klavierbegleitung (Stefan Veskovicz) und Sopran-Solo (Zsuzsa Bereznai) erlebbar. Alle Zuhörer waren erfreut, der Chor glücklich über das Bewältigen dieser verwegenen Situation. Nur hat der Regen dem Publikum einiges abverlangt. Das hat den Chor sehr bewegt und beeindruckt. 

Nun schweigen wir oder tönen in Rundfunkfrequenzen, um Menschen zu erreichen. Von aller realen Chorarbeit aber sind wir weit entfernt, so jedenfalls scheint es uns heute sehr deutlich auszusehen. Dabei verpassen insbesondere die Kinder (und Familien) sehr viel, weil bei ihnen die sensiblen Fenster zur musikalischen Prägung innerhalb ihrer seelischen Entwicklung natürlich enger gefasst sind; was Hänschen nicht lernt… Mir persönlich fehlen die wöchentlichen Begegnungen sehr. Der Jugendchor hat seine Kopenhagen-Reise im Mai 2021 noch im Plan obwohl es völlig ungewiss ist, wann wir wieder proben dürfen. Der Lübecker Bach-Chor blickt in diesem Jahr auf seine Geschichte von 50 Jahren zurück. Er hat mehrere Chöre in seinem Umfeld zu einem großen Konzert mit der CARMINA BURANA von Carl Orff eingeladen. Die Planungen dazu laufen ebenso wie die online-Stimmproben 2x in der Woche, ein Aufführungsdatum im späten Sommer steht aber noch nicht fest. Auch werden wir einen Festgottesdienst zu diesem Anlass feiern, er soll am 29. August stattfinden.

Ich möchte Sie alle mit diesen Zeilen aber auch zur Hoffnung anregen: Mir scheint es, dass wir in überbordender Einseitigkeit vergessen, dass wir doch – so hoffe ich – viel mehr von Gesundheit umgeben sind. Diese Gesundheit sollen wir innerlich stärken. Ich tue dies z. B. im eigenen Singen. Dies verschafft mir einen ganz persönlichen Weg, mich selbst innerlich „gerade zu rücken“, mich wahrzunehmen und mir – durch mich hindurch klingende Worte – Gottes Güte zusprechen zu lassen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen gute Wochen in dieser merkwürdigen Zeit, und ich freue mich auf alle unbeschwerten Begegnungen, wenn wir uns freier werden bewegen können.

Ihr Eckhard Bürger

 

 

 

 

 

Kantor Eckhard Bürger

Der Leiter des Lübecker Bach-Chores und Kirchenmusiker an St. Aegidien, Eckhard Bürger, wuchs in einem altmärkischen Pfarrhaus auf. Nach seinem kirchmusikalischen A-Diplom in Halle/S. wechselte er zum Aufbaustudium im Fach Orgel an die Musikhochschule Lübeck zu Prof. Martin Haselböck. Während dieser Zeit hatte er seine erste Anstellung als Kirchenmusiker in Groß Grönau. Er war Finalist im internationalen Orgelwettbewerb "Gottfried Silbermann" und Teilnehmer zahlreicher Meisterkurse.

Von 2000 bis zum Sommer 2008 war er Kirchenmusiker an der evangelischen Kirche St. Blasii zu Nordhausen (Thüringen) und hat als Leiter der dortigen Kantorei ein breites Repertoire an Oratorien und a-capella-Literatur dirigiert. Er verfügt als Organist, Kammermusikpartner und Chorleiter über reichhaltige Erfahrungen.

Chöre an St. Aegidien

Rund 100 Kinder und Jugendliche singen in den Kinderchören an St. Aegidien. Von der kleinen Kurrende im Vorschulalter über mittlere und große Kurrende bis zum Jugendchor reicht dabei die Altersspanne. Altersgerechte Stimmbildung, Spiele und Aufführungen lässt Kinder wachsen und prägt sie musikalisch.

Mehr dazu finden Sie auf der Seite zu den Kinderchören an St. Aegidien

Mit dem Lübecker Bach-Chor ist einer der großen Oratorienchöre Norddeutschlands an St. Aegidien beheimatet. Regelmäßig singt er im Gottesdienst und führt die großen symphonischen Werke der Kirchenmusik auf. Dazu erweitern Aufführungen unbekannterer und neuer Werke immer wieder den Horizont. Konzertreisen führten den Chor bereits in viele Europäische Länder.  

Kirchenmusik-Taler

Die Aktion Kirchenmusiktaler St. Aegidien verbindet Menschen im freiwilligen finanziellen Engagement für die kirchenmusikalische Arbeit an dieser Innenstadtkirche Lübecks. Erfahren Sie mehr auf der Seite des Kirchenmusiktalers.

Die Orgel in St. Aegidien

Ein Prunkstück in der Lübecker Orgellandschaft ist das Gehäuse und der Prospekt der Orgel in St. Aegidien. Es wurde 1625 von Hans Scherer d. J. erbaut. Die Prospektpfeifen stammen aus dem Jahre 1714, die heute dahinter befindliche Orgel erbaute die Firma Johannes Klais (Bonn, 1982). Sie hat eine mechanische Traktur mit 42 Registern.

Eckhard Bürger

Kirchenmusiker

Aegidienkirchhof 2
23552 Lübeck

Tel.: 0451/ 3 08 01 62
Fax: 0451/ 3 08 01 62

Eckhard-Buerger@web.de
www.aegidien-kirche-luebeck.de


Der Lübecker Bach-Chor
Der Lübecker Bach-Chor